Ballonakademie Süd

Fit For Fly

Fluglehrerausbildung

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen zur Teilnahme sind in der VO (EU) Nr. 1178-2011 festgelegt:

Mindestens 75 Stunden als verantwortlicher Luftfahrzeugführer auf Ballonen,

davon mindestens 15 Stunden auf der Klasse von Ballonen (Heißluft-, Gasballon, Heißluft-Luftschiff) auf der Flugunterricht erteilt werden soll.

Die Absolvierung einer Vorab-Testfahrt innerhalb der letzten 6 Monate vor Beginn des Lehrgangs bei der die Eignung des Bewerbers festzustellen ist, durch einen Lehrer, der mindestens 50 Stunden praktische Ausbildungserfahrung nachweisen kann.

Bei Erwerb der Lehrberechtigung muss die Person 18 Jahre alt sein.


Praxis

Sie können sich bei uns auch zum Fluglehrer im Bereich Heißluft-Ballon und Heißluft-Luftschiff ausbilden lassen.

Die Praxisausbildung findet bei uns vor Ort statt (Allgäu – Bereich Kißlegg, Bodensee).

Sie umfasst mindestens 3 Stunden mit mindestens 3 Starts im Rahmen eines Flugunterrichts. 

Der Beginn ist jederzeit möglich.

 

Theorie

Lehrgang zum Erwerb der Lehrberechtigung (FI(B)) zur Ausbildung von Freiballonführern (BPL/LAPL(B))

Die Unterrichtsinhalte des Lehrgangs richten sich nach dem genehmigten Ausbildungsprogramm der Luftfahrtbehörde (RP Tübingen) entsprechend den Vorgaben der EU FCL Verordnung.

Unsere Theorie-Kurse für angehende Lehrer finden in zwei viertägigen Blocks statt.

Die Kurse sind immer im Frühjahr und im Herbst.

Die aktuellen Kurstermine finden Sie unter Termine.


Die Inhalte des Lehrgangs sind:

- Vorbereitung von Ressourcen,

- Schaffung eines Klimas, das das Lernen fördert,

- Wissen darlegen,

- Integration von Bedrohungs- und Fehlermanagement (Threat and Error Management, TEM) und effektives Arbeiten als Besatzung (Crew Resource Management, CRM),

- Zeiteinteilung für das Erreichen der Ausbildungsziele,

- Erleichterung des Lernens,

- Bewertung der Teilnehmerleistung,

- Überwachung und Überprüfung der Fortschritte,

- Auswertung von Ausbildungssitzungen,

- Bericht über die Ergebnisse,     

in mindestens 25 Stunden Lehren und Lernen sowie mindestens 30 Stunden theoretischer Unterricht einschließlich Fortschrittsüberprüfung.


Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen:

Der neue Fluglehrer kann zunächst Flugunterricht unter Aufsicht eines erfahrenen Fluglehrers in einer ATO erteilen. In dieser Zeit dürfen keine Alleinfahrten durch den Fluglehrer unter Aufsicht beauftragt werden.

Die volle Lehrberechtigung wird erteilt, wenn 15 Stunden Flugunterricht absolviert wurden die den gesamten Lehrplan der entsprechenden Ausbildung beinhaltet haben.   


Bei weiteren Fragen zu den Ausbildungsinhalten kontaktieren Sie bitte

Klaus Hartmann:

k.hartmann@ballonakademie.de